eine grafik width=
eine grafik width=

 

 

 

 

Endlich ist es da!

Mein neues Buch...

eine grafik width=
eine grafik width=
eine grafik width=
eine grafik width=

Meine Bücher sind in allen Buchhandlungen, bei Amazon, allen Online-Shops und bei  mir erhältlich


eine grafik width=

Worauf noch warten

ISBN 9783752814590

 

"Ein ganz wunderbares Buch über eine Frau zwischen Verantwortung und Sehnsucht!"

 

 

Lisa - Lukas - Caroline - eine glückliche Familie. Bis ihre Gemeinschaft an der Leitplanke einer Autobahn zerbricht. Lukas ist schwer verletzt, liegt im Koma, jahrelang. Lisa hofft und wartet und spürt doch allmählich den Wunsch, wieder intensiv zu leben. Sie entdeckt die Bildhauerei, arbeitet als Reiseleiterin und begegnet Philipp. Darf sie sich für eine neue Liebe öffnen - trotz des Widerstandes ihrer Tochter? Trotz ihrer eigenen Zweifel?

Eine wochenlange Fußwanderung durch die Sahara konfrontiert sie mit sich selbst und macht ihr klar, was sie wirklich will.


Ohne mich geht gar nichts
Eine Liebesgeschichte

ISBN 9783752831863

 

 

Edda Goetzke:

Eine sehr gefühlvolle Liebesgeschichte mit ganz besonderem Reiz. Menschliche Stärken und Schwächen werden von der kleinen Ente Espi aufgezeigt.

 

Hallo - ich bin der Espi, eine ganz besondere Ente, die eine lange Reise von China bis in ein Kaufhaus in Mainz hinter sich hatte. Da lag ich in einer riesigen Kiste mit anderen Kuscheltieren, bis mich eines Tages zwei Frauen - Charlie und Domi - erst als einfaches Kuscheltier, dann aber als ganz wichtigen Begleiter in ihr Dasein holten.

Sie glauben ja nicht, wie aufregend jetzt mein Leben wurde, als ich diese beiden Frauen in jeder Situation beobachtete. Wie oft habe ich über die beiden gelacht, gespottet oder ... gestaunt.

Gestaunt darüber, wie offen sie über alles reden, über ihre Sorgen, über die Weltpolitik, über andere Menschen und sogar ganz ungeniert über Sex. Nur zu mir stehen sie nicht! Sie verstecken mich vor der Öffentlichkeit und wenn mal überraschend Besuch kommt, gehöre ich plötzlich der Enkelin! In meiner schnoddrigen Art fragte ich mich häufig, warum es den Menschen allgemein so schwerfällt, ehrlich zu ihren Gefühlen zu stehen!

Nach einem schrecklichen Unfall von mir kommt auch noch Johann in unser Leben - zuerst freue ich mich darüber und mag ihn sehr, aber dann wird er einfach zu wichtig.

Ganz entsetzlich finde ich mein Ende - bis doch alles ganz anders kommt. 


leben

ISBN 9783752833317

 

Allgemeine Zeitung Mainz
Ein Leben mit Grenzerfahrung "aufgeben oder weitermachen?"

 

Wiesbadener Kurier/ Elena Häffner:
Balance zwischen Emanzipation und Abhängigkeit

Allgemeine Zeitung Mainz/ Katerina Ankerhold:
"Irgendwo ist immer ein Weg"


 

Lange habe ich gebraucht, bis ich zur Gleichberechtigung, zum Gefühl eines Selbstwertes gefunden habe. Und genau diesen Weg beschreibe ich in in diesem Buch - junge Frau in den 50ern, eine Mutter, die sagt, "hast du ein Glück, einen solchen Mann zu finden" ! Und wo war ich? Sollte er nicht auch glücklich sein, mich gefunden zu haben? Aber die Worte der Mutter waren eine Selbstverständlichkeit für mich. Bis ich erwacht bin und Gott sei Dank, ist mein Mann diesen Weg dann doch noch mit mir gegangen. All das möchte ich in diesem Buch rüberbringen - es war mir unendlich wichtig. Und viele Frauen kamen zu mir und sagten, man meint, sie hätten mein Schicksal gekannt. Lesen Sie "leben" , gehen Sie den Weg mit mir. Ich würde mich sehr freuen, wenn sie meine homepage besuchen


Und die Zeit stand still

ISBN 9783752835250

 

Wiesbadener Kurier/ Mathias Gubo:
"Paulas Spurensuche nach Paola in Cremona, der Stadt der Geigen.
Geschickt verwebt Hilde Möller Paulas Suche nach der anderen Frau, deren Liebe zur Geige ihr Schicksal besiegeln sollte."


Stadtweingut Alzey
Waltraud Hoffmann
"Klangvolle Sprache und ein prickelndes Leseerlebnis"

 

Mainzer Zeitung:
"Medaillon ändert Paulas Leben
Die Musikpädagogin Paula reist nach Cannobio, wo sie ein altes Medaillon findet, das ihre Züge trägt. Doch die Frau auf dem Bild hat vor 300 Jahren gelebt. Paula begibt sich auf eine Suche, die ihr ganzes Leben verändern wird." 


Schatten umarmen

Kranichsteiner Literaturverlag

ISBN 3-929265-13-3

 

 

 

""Ich gehe nach Israel, um dort zu leben." Mit diesem Entschluss fängt für Katharina ein neues Leben an. Und in Jerusalem erkennt sie: "hier geh ich nie mehr weg."

 


Besonders gefallen haben mir die anschaulichen, einfühlsamen Eindrücke aus Israel. Ich war noch niemals dort, aber beim Lesen konnte ich mich sofort hinträumen, konnte riechen, schauen, hören und erleben. Die politischen Verhältnisse werden in einer so behutsamen Weise dargestellt, dass sie zwar Trauer und Mitleid erwecken, aber niemals einseitig Partei ergreifen. Die Autorin schildert das vorsichtige Kennenlernen einer Deutschen und einer Israelin, das trotz der Vorbelastung und Verletzlichkeit dieser Beziehung in eine große Liebe mündet."
(Ingrid Noll)

 

"Besonders hat mich an dem Buch bewegt, wie lebendig das Land Israel und seine Bewohner geschildert und dem Leser nahe gebracht werden statt der fürchterlichen täglichen Berichte in Zeitung und Fernsehen. Auch die Rolle der israelbegeisterten jungen Deutschen ist überzeugend."
(Hilde Domin)


... den Himmel mit Händen fassen

ISBN 9783752834222

 

 

Rheinzeitung/ Stefanie Rüggeberger:
"Den Himmel mit Händen fassen" hält nicht am Klischee des jungen Liebespärchens fest, sondern stellt zwei gereifte Persönlichkeiten jenseits der 60 in den Mittelpunkt"

 


Kreishaus Bad Ems in der Reihe:
Gegen das Vergessen.
"Das Werden von Schuld erkennen"
"Tiefgründig geht es um einen existentiellen Einschnitt im Leben der Protagonistin, ihr Bemühen, die Vergangenheit völlig draußen zu lassen, gleichwohl zu ergründen, woher dieses fast unverständliche Gefühl einer Bindung an Judentum und Israel kam"

 

Aar-Bote
Buch Hiob: "Zum Trauergesang wurde mein Harfenspiel und mein Singen zum Weinen" – diesem Weinen auf die Spur kommen, um vielleicht neben der Schuldfrage den Weg zur Versöhnung zu erkennen – in all dem sah Hilde Möller eine Möglichkeit, den inneren Himmel zu berühren.

Nastätten

 

Rolf Nölle
"Hilde Möller schreibt sehr empfindsam, geht ins Detail, vermittelt Nähe. So heißt es am Schluss ihres Romans: "Die Toten leben weiter im Andenken und in der Liebe und ihre Seelen weilen im großen Irgendwo."